26.04.2019

Kreisliga B-Trier/Saar, Trainer-Interview: Bilal Boussi – VfL Trier

„Lassen zu viele Chancen ungenutzt“

11ER: Auch im zweiten Spiel konnten Sie gegen den SV Freudenburg gewinnen – wie kam es zum 4:2-Erfolg?
Bilal Boussi: Zuerst einmal muss ich sagen, der Sieg ist völlig verdient. Eigentlich müssen wir schon in der Halbzeitpause 6:0 führen, weil wir so viele glasklare Chancen gehabt haben. Teilweise haben wir aber aus zwei Metern daneben geköpft. Wir haben aber auch so ein gutes Spiel gemacht. Generell liegen uns Gegner, die mitspielen, deutlich besser. Mit Mannschaften, die hintendrin stehen, haben wir hingegen immer noch Probleme. Dass Freudenburg in der zweiten Halbzeit stärker werden würde, war uns klar, dennoch sind wir weiter zu Chancen gekommen. Das war in letzter Zeit unser Manko: Wir lassen zu viele klare Chancen ungenutzt. Wir hätten das Spiel viel früher entscheiden müssen, stattdessen zitterten wir bis zum Ende. 


11ER: Ergebnistechnisch verlief der Start ins neue Jahr durchwachsen …
Bilal Boussi: Gegen Waldweiler haben wir verloren, weil wir die Tore einfach nicht gemacht haben. Spielerisch waren wir überlegen und hatten das Spiel unter Kontrolle. Auch gegen Euren darf man verlieren. Erst Recht, wenn am Ende ein Tor entscheidet. Gegen Krettnach haben wir 2:2 gespielt. Schaut man sich ihre Ergebnisse an, kann man auch damit zufrieden sein. Krettnach ist keine Mannschaft, bei der man sagt: Wir fahren jetzt dahin und hauen sie weg. 

11ER: Der VfL setzt auf viele junge Spieler. Welcher Ihrer Spieler hat in dieser Saison den größten Entwicklungssprung gemacht?
Bilal Boussi: Ich muss ehrlich sagen, dass wir sehr viele junge talentierte Spieler haben, die eine gute Zukunft vor sich haben. Wenn der ein oder andere noch etwas mehr an seiner Einstellung arbeitet, könnte derjenige noch ein paar Ligen höher spielen. Die meisten Spieler haben in diesem Jahr eine starke Entwicklung hinter sich. Wenn ich einzelne nennen soll, muss ich Justus Grabowsky herausheben. Er könnte noch A-Jugend spielen, ist mit seiner läuferischen und kämpferischen Leistung aber aus der ersten Elf nicht mehr wegzudenken. Mit Noah Laros und Sebastian Kohl übernehmen zwei super Fußballer auch immer mehr Verantwortung. In diesem Bereich haben beide einen Schritt gemacht. 

11ER: Was für einen Gegner erwarten Sie mit Irsch?
Bilal Boussi: Ich denke, dass Irsch uns vom Kader her sehr ähnlich ist. Ich habe sie vor der Saison als einer der Favoriten benannt, weil ich sehr viel Potenzial in ihrem Kader sehe. Hoffentlich gehen wir dieses Mal als glücklichere Mannschaft aus dem Spiel und revanchieren uns für das Hinrundenspiel. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Trier-Irsch

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

VfL Trier

Noch keine Aufstellung angelegt.