Topspiel-Vorbericht, B-Mo/Ho

Gipfeltreffen am Winzerkeller

25. November 2021, 12:00 Uhr

Jakob Reichert ist eine der zentralen Führungsspieler bei der SG Niederkell und soll auch gegen den TuS Schweich II vorangehen. Foto: Archiv

Spiel, Spaß und Spannung – all das dürfte beim Spitzentreffen zwischen dem TuS Schweich II und der SG Niederkell nicht zu kurz kommen. Schließlich setzen beide Mannschaften auf offensiven und attraktiven Fußball, der aktuell das Maß aller Dinge in der B-Mo/Ho darstellt.

Mit jeweils 32 Punkten führen die SG Niederkell und die Mosella-Reserve die B-Mo/Ho mit größerem Abstand zum Tabellendritten an. Verantwortlich dafür sind die starken Leistungen beider Mannschaften, die bisher kaum Punkte liegen ließen und jeweils zehn Siege verbuchten. Dieses Spitzenspiel könnte demnach –trotz der frühen Terminierung – schon ein Fingerzeig auf den weiteren Verlauf dieser Spielzeit sein. Insbesondere für die Schweicher: Da man trotz einem Spiel mehr gleichauf mit den Niederkellern liegt, könnte man den Abstand mit einem Sieg am Sonntag und im Nachholspiel gegen Gutweiler (4.12.) auf sechs Punkte ausbauen. Für die SGN ist es wiederum die Gelegenheit die Tabelle zu begradigen und sich für das Hinspiel zu revanchieren. Damals lag man bereits mit 2:0 vorne und kontrollierte das Spiel, ehe individuell Fehler und eine Leitungssteigerung des TuS noch zu einem Last-Minute-Sieg der Mosella führten. Spannung verspricht nicht nur diese Ausgangslage, sondern auch die Spielanlage der Kontrahenten. Beide Teams gelten als spielstark und treten mit viel Zug nach vorne auf. Die Schweicher sind dank einer bärenstarken Defensive (9 Gegentore in 12 Spielen) noch immer ungeschlagen und auch offensiv ist bei 39 Toren viel Qualität vorhanden. In dieser Kategorie wird die Mosella nur noch von der SGN überboten, die mit 54 Toren das erfolgreichste Team der Liga ist. Defensiv leistete man sich mit 19 Gegentoren, die meist auf individuellen Fehlern basierten, aber schon einige Aussetzer. Die gute Nachricht: Zuletzt blieben individuelle Fehler aus und man stand bei nur einem Gegentor aus den letzten drei Spielen deutlich stabiler. Das wird auch gegen die Mosella nötig sein, will man die Serie der Schweicher Reserve beenden und die eigene Siegesserie auf sieben Spiele ausbauen.
Unabhängig davon, ob man Schweich oder Niederkell die Daumen drückt, wartet am Winzerkeller eine unterhaltsame Partie. Schließlich treffen die Spitzenteams der Liga zusammengerechnet im Schnitt fast vier Mal pro Spiel. Diese Statistik bestätigen auch in den letzten beiden Duellen, die Schweich (2:3) und Niederkell (1:3) jeweils auswärts für sich entschieden.
Schweich, So., 28.11., 12.15h

Hier geht's zu den Topspiel-Interviews

Patrick Quary – TuS Schweich II

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Leiwen-Köwerich

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Riol

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)