Rheinlandliga Abstiegsrunde, Nachbericht

FSV Jägersburg - FSV Salmrohr 4:1 (1:1)

07. Juni 2022, 12:36 Uhr

Abstieg – ja oder nein? Sportlich ist der FSV Salmrohr nach der Niederlage gegen Jägersburg abgestiegen. Dennoch hoffen die Salmrohrer weiter auf einen Klassenverbleib.

Am vergangenen Samstag wartete auf den FSV Salmrohr das entscheidende Spiel um den Klassenerhalt, denn nur bei einem Sieg gegen den Tabellennachbarn hätte man auf den sechsten Platz vorziehen können, welcher unter Umständen noch zum Klassenerhalt gereicht hätte. Aus einem Sieg wurde jedoch nichts: Nach einer guten Anfangsphase der Gäste traf Jägerburgs Jan Reiplinger zur Führung (21.). Mit der Führung im Rücken spielten die Hausherren stark auf und erarbeiteten sich mehrere gute Abschlusschancen, die ungenutzt blieben. Salmrohr geriet immer weiter unter Druck, konnte aber durch einen langen Ball von Daniel Bartsch die Jägersburger Defensive aushebeln. Hendrik Thul nutzte den Freiraum und glich zur Pausenführung aus (41.). Auch in der zweiten Hälfte erwischte Salmrohr den besseren Start und kam zu Abschlusschancen. Wie im ersten Durchgang waren es aber dann die Hausherren, die sich ins Spiel kämpften und letztendlich die entscheidenden Treffer erzielten. Paul Manderscheid sorgte in der 72. Minute für die erneute Führung der Jägersburger, die Kristof Scherpf (80.) und Florian Steinhauer (83.) weiter ausbauten. Die Gäste aus Salmrohr konnten den 1:4-Rückstand nicht mehr wettmachen und sind damit aus sportlicher Sicht abgestiegen. Ausgeschlossen ist eine Klassenverbleib dennoch nicht, denn am Dienstag, 07.06., soll am Gericht des Regionalverbandes die Entscheidung darüber fallen, ob der Vorgang um die zurückgezogene SV Röchling Völklingen rechtens war.

Kommentieren