Bezirksliga, Vorbericht

FSG Ehrang/Pfalzel – SV Konz

02. Dezember 2021, 13:28 Uhr

Ist nach dem Match am Mittwoch in Schweich gegen den SV Konz am Sonntag bereits zum zweitenmal im Einsatz: Ehrangs Co-Spielertrainer André Thielen (in rot). Foto: Archiv

Im zweiten Match dieser Woche hat es die FSG Ehrang/Pfalzel mit dem Tabellenzehnten aus Konz zu tun. Von der Papierform dürften die Rollen klar verteilt und auf Ehranger Seite sein.

Doch Coach Kevin Schmitt hebt den Zeigefinger. „Konz ist von seiner individuellen Qualität deutlich besser als es ihr jetziger Tabellenstand ausweist. Doch wir sollten uns auf unsere Stärken besinnen und unsere beste Leistung auf den Platz bringen. Wenn uns das gelingt, bin ich sehr zuversichtlich, das Heimspiel auch zu gewinnen.“ Schmitt denkt strategisch und schärft die Sinne bereits für Kommendes. „Mit einem Sieg wollen wir den Druck auf RW Wittlich hochhalten und zur Winterpause ganz eng dran sein. Das zu erreichen, müssen wir unsere Hausaufgaben machen.“ Lukas Herkenroth, der in Schweich am Mittwoch auf die Zähne biss und Spielzeit bekam, hat sich bereits in die Winterpause verabschiedet. „Da wollen wir kein Risiko eingehen.“ Luca Heintel und Simon Dondelinger werden in jedem Fall eine Option für die Startelf sein. Konz’ Trainer Thomas Berens ist sich der Außenseiterrolle seines Teams bewusst, fordert aber „Leidenschaft, Kampf, Torhunger und Stabilität von seinen Spielern. „Wenn wir defensiv stabil stehen und vorn noch effektiver sind, sollte ein Punkt möglich sein. Dazu bedarf es einer guten Abwehrorganisation und etlicher Nadelstiche, die wir setzen wollen.“ Der Kader bleibt nahezu unverändert: Stefan Becker und Merlin Weis befinden sich im Urlaub, Luis Berens mit einer Zerrung verletzt, doch die Güth-Brüder Dominik und Pascal stehen ebenso wieder bereit, wie Kai Werner, der nach seiner Rotsperre in den Kader zurückkehrt.
TR-Ehrang, Sonntag, 5.12., 14.45h

Kommentieren