B-Mo/Ho, Vorbericht

FC Schöndorf - SV Leiwen

09. September 2021, 12:48 Uhr

Die Leiwener verbuchten gegen Bekond den ersten Punkt. Gegen die ungeschlagenen Schöndorfer soll das Punktekonto nun weiter aufgefüllt werden. Foto: Archiv

Die einen sind noch ungeschlagen, die anderen verbuchten am letzten Wochenende den ersten Punkt – dennoch könnte im Spiel Schöndorf gegen Leiwen eine enge Partie warten.

Der FC Schöndorf kann auf einen guten Saisonstart zurückblicken und liegt derzeit mit zwei Siegen und einem Remis auf dem zweiten Tabellenplatz. Anders der SV Leiwen-Köwerich, der nach zwei Niederlagen gegen Bekond endlich den ersten Punkt einfahren konnte. Dennoch ist das Leiwener Selbstvertrauen in die eigene Stärke weiterhin groß, sodass Trainer Sebastian Loewen auch auswärts auf die ersten Zähler hofft: „Schöndorf hat bisher noch nicht verloren. Es wird also eine schwierige Aufgabe. Unser Ziel gegen Bekond waren drei Punkte, aber wir haben nur einen geholt. Die müssen wir jetzt in Schöndorf gewinnen. Ich hoffe, dass sich unser Lazarett lichtet und wir mit mehr fitten Spielern starten können. Dann holen wir hoffentlich die drei Punkte.“
Noch ungeschlagen wollen die Schöndorfer diese Serie im Heimspiel fortsetzen. FCS-Coach Stephan Wicht kann den kommenden Gegner allerdings nur auf Basis der Tabellensituation analysieren: „Ich kenne die Leiwener Mannschaft nicht und kann sie daher nicht einschätzen. Das letzte Mal, als ich mit Leiwen etwas zu tun hatte, stand ich noch selber auf dem Platz und das ist schon ein paar Jahre her. Wir haben mehrere Ausfälle, bei denen wir noch abwarten müssen. Die Mannschaft vom Spiel gegen Gutweiler sollte uns aber wieder zur Verfügung stehen.“ Damit meldet sich auch wieder die gefährliche Schöndorfer Sturmreihe mit Lucas Jungandreas, Mike Mokelke und Co. einsatzbereit – Spieler, die der SVL im Auge haben sollte, will man gewinnen. In den ersten drei Saisonspielen liefen die Leiwener jedoch stets einem Rückstand hinterher.
Schöndorf, So., 12.09., 14.30h

Kommentieren