Regionalliga, Nachbericht

Ein starker Auswärtsauftritt

07. November 2022, 14:19 Uhr

Der SVE meldet sich zurück! Nach drei Niederlagen in Folge entführten die Moselstädter einen Punkt beim FC Homburg.

Nach drei Niederlagen in Serie und dem Abrutschen in die Abstiegszone trat die Trierer Eintracht in Homburg mit einer defensiveren Grundausrichtung an. Der Plan ging auf, denn die Hausherren taten sich schwer damit, gegen die engmaschigen Trierer Reihen Lücken zu reißen. Der FC rannte ergebnislos an und wurde zunehmend frustrierter, je mehr Angriffe in der Trierer Hälfte versandeten. Auch eine Eckball-Serie zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte den Hausherren nichts ein. Im Gegenzug suchten die Gäste nun vermehrt den Weg nach vorne und konnten durch Konter immer wieder Nadelstiche setzen. Bei einem der SVE-Angriffe bekam Maurice Roth den zweiten Ball, zog ab und sorgte für die Trierer Führung (51.). Auch nach dem Führungstreffer verstand es die Eintracht, Offensivakzente zu setzen und so für Entlastung zu sorgen. Es half aber nichts: Die Homburger meldeten sich zurück in der Partie, als Fabian Eisele in der 77. Minute eine Hereingabe einköpfte. Der SVE wollte sich aber nicht mit dem Punkt zufrieden geben und mauerte sich nicht hinten ein. So scheiterte Dominik Kinscher in einer umkämpften Schlussphase am Aluminium. Es war die letzte Großchance der Partie, in der sich die Gäste einen wichtigen wie verdienten Punkt sicherten.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema