B-Mo/Ho, Topspiel-Vorbericht

Bleibt der Meisterkampf offen?

24. November 2022, 08:00 Uhr

Franzenheims Kevin Greilich soll Lücken in die Fidei-Defensive reißen und damit auch seinen Mitspielern Räume schaffen. Foto: Archiv

Bahn frei für das Spitzenspiel der B-Mo/Ho: Am letzten Spieltag vor der Winterpause treffen der Primus aus Franzenheim und der Zweitplatzierte von der Fidei aufeinander.

Am Samstagabend richten sich alle Blicke nach Schöndorf, wenn am letzten Kreisliga-Spieltag des Jahres die Spitzenteams aus Franzenheim und der Fidei aufeinandertreffen. Ein Spiel, bei dem Spannung alleine schon durch die Tabellensituation vorprogrammiert ist. Auf dem Sonnenplatz der B-Mo/Ho sitzt weiterhin die SG Franzenheim, die nach dem Zusammenschluss mit dem FC Schöndorf die Liga ungeschlagen anführt. Nur zwei Unentschieden leistete sich der Primus, was nach 13 Spielen zu der starken Ausbeute von 35 Punkten führte. Ein Ausdruck der Franzenheimer Stärke ist auch das Torverhältnis, denn hier stellt man mit 55:15-Toren die beste Offensive wie Defensive der Klasse.
Auf Rang zwei mit fünf Punkten Rückstand folgt die SG Fidei, die zuletzt beim Remis gegen Mehring Federn ließ. Zwar feierte man am letzten Heimspieltag gegen Pluwig II ein 9:5-Sieg, doch den Abstand zum Primus konnte man damit nicht verkürzen. Die Ausgangslage ist damit klar gesetzt: Will die Fidei in dieser Saison noch in den Titelkampf eingreifen, muss man gegen die Franzenheimer siegen. Trennt man sich mit einem Remis, bleibt der Fünf-Punkte-Abstand bestehen. Dies käme einem Sieg der Hausherren gleich, die bisher nicht den Eindruck vermittelten, dass man in der Restsaison einen solchen Vorsprung verspielen würde. Siegt die Fidei hingegen, geht man mit zwei Punkten Rückstand in die Winterpause und hält den Meisterkampf offen. Eine Drucksituation, der sich der Tabellenzweite an diesem Samstag auswärts stellen muss. Im Gegenzug bietet sich den Franzenheimern die Chance, mit einem Sieg für die Vorentscheidung im derzeitigen Zweikampf zu sorgen. Laut Spielertrainer Michael Hassani wäre das ein „Riesenschritt Richtung unseres großen Ziels“.
Auch bei fünf Punkten Abstand lässt sich im Aufeinandertreffen der B-Mo/Ho-Größen kein Favorit benennen. Im Hinspiel hatte der Spitzenreiter zwar mit 3:2 die Nase vorn, doch in einer mit offenem Visier geführten Partie hätte genauso gut die Fidei siegen können. Auf die Zuschauer wartet ein fußballerisches Highlight zwischen zwei offensiv- und spielstarken Mannschaften, die sich mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten in die Winterpause verabschieden möchten.
Schöndorf, Sa., 26.11., 19.00h

Kommentieren