„Wollen einfach Fußball spielen“

Bilal Boussi – VfL Trier

25. November 2021, 10:00 Uhr

11ER: Ihre Mannschaft spielt eine sehr starke Saison, musste zuletzt aber auch zwei Niederlagen einstecken. Wie haben die Spieler diese erste Negativphase aufgenommen?

Bilal Boussi: Wir haben uns zusammengesetzt und darüber geredet. Wir haben auch gesagt, dass wir jetzt bis zur Winterpause nochmal Gas geben wollen. Uns war bei den Niederlagen aber auch klar, woran es gelegen hat. Gegen Saartal hatten wir sieben, acht Kranke und konnten das einfach nicht auffangen. Wir haben die ganze Saison sehr stark gespielt und viele Punkte geholt. Dass dann auch mal eine Phase kommt, wo es nicht so läuft, war zu erwarten. So viele Ausfälle kannst du einfach nicht auffangen und gegen Olewig haben wir eine gute Reaktion gezeigt.

11ER: Mit Till Wollenweber hat man sich nochmals verstärkt. Woher kommt Ihr neuer Spieler und wo hat er seine Stärken?
Bilal Boussi: Ich bin sehr froh, dass uns noch so ein Transfercoup gelungen ist. Er hat hier in Trier seine Stelle als Polizist angetreten und ist ein Arbeitskollege von Daniel Pickenhahn. So ist der Kontakt entstanden. Till hat schon bei Kirchberg in der Rheinlandliga gespielt und auch im Saarland höherklassig. Von daher ist er eine richtige Verstärkung und bringt als Innenverteidiger seine Größe und Schnelligkeit ein.

11ER: Aktuell ist man wieder alleiniger Tabellenführer, erklärte aber mehrfach, worauf die Saison hinaufläuft. Hat sich an dieser Zielsetzung etwas geändert und nennt man nun den Aufstieg als Ziel?
Bilal Boussi: Ich habe noch vor dem Spiel gegen Olewig zu den Jungs gesagt, dass sie die Tabelle ausblenden und nicht verkrampfen sollen. Es ist noch so früh in der Saison und es kann noch viel passieren. Wir wollen einfach Fußball spielen und Spaß haben. Wenn wir das machen und unsere Leistung abrufen, sind wir schwer zu schlagen. Ständig auf die Tabelle zu schauen, bringt also nichts. Bei ein, zwei Niederlagen kann man schon auf Platz vier oder fünf abrutschen. Von daher gehen wir es schön ruhig an.

11ER:
Im Hinspiel schlug man den SV Wasserliesch mit 3:1. Was blieb von diesem Spiel hängen?
Bilal Boussi: Wasserliesch war mit der stärkste Gegner, auf den wir in dieser Saison getroffen sind. Es war ein hochklassiges Spiel, das genauso gut andersrum ausgehen kann. Von daher erwarte ich auch am Sonntag ein offenes Spiel. Wasserliesch hat eine sehr sehr gute Mannschaft und hätte mit diesem Kader meiner Meinung nach auch in der A-Klasse mitspielen können. Im Rückspiel wird die Tagesform entscheiden.

11ER: Wo genau sehen Sie die Stärken der Wasserliescher?
Bilal Boussi: Wasserliesch hat körperlich starke Spieler, von denen viele richtig groß sind. Deshalb sind sie bei Standards gefährlich, können aber auch einen richtig guten Fußball spielen und den Ball laufen lassen. Sie sind wirklich eine gute Mannschaft.

11ER: Gibt es aktuell noch immer krankheitsbedingte Ausfälle oder ist Ihre Mannschaft besser besetzt?
Bilal Boussi: Wir waren schon gegen Olewig wieder besser besetzt und viele Kranke kamen zurück. Momentan sieht es sehr gut aus und ich hoffe, am Wochenende ist es auch noch so. Wir fahren guter Dinge nach Wasserliesch und wollen dort etwas mitnehmen.

Kommentieren