Oberliga, Vorbericht

BFV Hassia Bingen - SV Eintracht Trier

07. Oktober 2021, 07:57 Uhr

Im letzten Spiel der Hinrunde wollen die Trierer Ihre Siegesserie fortsetzen und den ersten Tabellenplatz noch weiter festigen.

Der SV Eintracht Trier entschied die letzten sieben Ligaspiele für sich und ließ sich auch im Nachholspiel gegen Engers nicht aus der Erfolgsspur drängen. Dank der Tore von Henk Antonio van Schaik (54.), Dominik Kinscher (59., 67.) und Edis Sinanovic (73.) machte der SVE in der zweiten Halbzeit kurzen Prozess mit dem FVE. Aufgrund des erneuten Dreiers führt man die Liga nun mit sieben Punkten an und sicherte sich damit bereits frühzeitig die Herbstmeisterschaft. Auch das Torverhältnis von 31:4 spricht eine klare Sprache: der Regionalliga-Aufstieg ist in dieser Spielzeit – erneut – möglich. Bis es soweit ist, müssen aber noch einige Spiele absolviert werden. So gastiert man an diesem Wochenende in Bingen, wo man auf die Hassia trifft. Die Saison des BFV verlief bisher durchwachsen, denn es fehlte an Konstanz, um auf die bisherigen Siege weitere Folgen zu lassen. Aus diesen Gründen steht man derzeit nur auf Rang acht der Oberliga-Staffel, hat aber mit zwölf Punkten die obere Tabellenhälfte in Schlagdistanz. Einfacher wird die Aufgabe gegen die Eintracht damit nicht, denn die Trierer sind derzeit in Topform und reisen als klarer Favorit nach Bingen. Bereits in der Vorsaison entschied der SVE das Duell mit 5:0 klar für sich, führte dazumal bereits 4:0 zur Pause. Eine Niederlage, die den Bingenern noch im Kopf herumgeistern dürfte. Aber auch dieses Mal gilt: Will man den Spitzenreiter schlagen, muss man sich von seiner besten Seite präsentieren und Mittel gegen die stärkste Offensive der Liga (31 Tore in zehn Spielen) finden.
Bingen, Sa., 09.10., 15.30h

Kommentieren