Oberliga, Nachbericht

BFV Hassia Bingen - SV Eintracht Trier 1:2 (1:1)

10. Oktober 2021, 16:43 Uhr

In einer engen Partie vor leeren Rängen sicherte sich der Spitzenreiter aus Trier auch gegen Bingen die Siegpunkte.

Die Partie des SVE gegen Hassia Bingen hatte bereits vor Anpfiff für Brisanz gesorgt, da die Hausherren aufgrund vermeintlichen Fehlverhaltens der Eintracht-Fans in früheren Aufeinandertreffen keine Zuschauer zuließen. Die Mannschaften schien das nicht zu stören, denn das Spiel begann mit hohem Tempo. Bereits in der dritten Spielminute zog Eintrachts Sven König nach innen und jagte den Ball unhaltbar zur Führung des Primus in den Giebel. Weitere vier Minuten später verpasste Dominik Kinscher das 2:0, als sein Schuss nur die Latte traf. Aber auch die Gastgeber spielten mit: Eine Hereingabe fand den freistehenden Shai Santino Neal, der zum Ausgleich einschob (8.). Im Anschluss agierten beide Mannschaften mit offenem Visier und ließen Chancen zu. So scheiterte beispielsweise Jan Brandscheid für die Trierer am Aluminium (37.). Kurz nach dem Seitenwechsel die erneute Führung der Gäste: Dominik Kinscher brachte einen Freistoß unter der Mauer hindurch im Bingener Tor unter (49.). Die Hassia fand nicht zu ihrem guten Spiel der ersten Hälfte, versuchte aber mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen. Die Eintracht blieb trotz einer hektischen Schlussphase souverän und sicherte sich den nächsten Dreier.

Kommentieren