„Wollen uns revanchieren“

Benny Weiler – SSG Mariahof

12. Mai 2022, 10:00 Uhr

11ER: Seit der Winterpause spielt Ihre Mannschaft groß auf, verbuchte 16 Punkte und verlor nur knapp gegen Pellingen (1:2) und den VfL Trier (1:2). Wie zufrieden sind Sie mit diesen Ergebnissen?

Benny Weiler: Mit den Leistungen nach der Winterpause sind wir sehr zufrieden. Die Ergebnisse haben der Mannschaft gut getan – besonders nach der Phase, wo wir zwölf Verletzte hatten und diese Ausfälle einfach nicht kompensieren konnten. Durch die ganzen Rückkehrer und unsere beiden Neuzugänge, die direkt voll eingeschlagen sind, konnten wir jetzt einige Punkte einfahren. Gegen den VfL hätten wir uns einen Punkt verdient gehabt, verlieren durch zwei individuelle Fehler, und auch gegen Pellingen wäre mehr drin gewesen. Wir sehen also, dass wir auch mit den Spitzenteams mithalten können.

11ER: Herbert Weiersbach ist einer Ihrer Neuzugänge und der neue Stammtorhüter. Wie hat er sich eingelebt?
Weiler: Er hat sich super in die Mannschaft eingefügt und kannte die Jungs noch von früher. Die Entscheidung zu uns zu wechseln, ist ihm deshalb leicht gefallen. Er ist im Tor stark und leitet mit seinen langen Bällen auch Angriffe ein. Außerdem strahlt er die nötige Ruhe aus, was den Jungs gut tut. Er ist auch noch ein junger Kerl, der sofort die Nummer eins erobert hat. Das war für ihn auch wichtig. Patrick Ehmann ist ja auch schon 38, hilft uns aber weiter aus.

11ER: Was trauen Sie der Mannschaft, die Sie nach der Saison verlassen, in der kommenden Spielzeit zu?
Weiler: Ich hoffe, dass ein neuer Trainer nochmals frische Impulse bringt und taktisch ein, zwei Sachen umgestaltet. Wenn die Mannschaft so weitermacht, kann sie in der nächsten Saison oben mitspielen. Das haben uns auch immer wieder andere Trainer bestätigt. Trotz der großen Verletzungssorgen stehen wir ja trotzdem auf dem siebten Platz, was eine gute Leistung ist. Die Top-Fünf sind möglich, ob es für den Aufstieg reicht, hängt von Kleinigkeiten ab. Es ist aber eine gute Truppe mit vier, fünf Ausnahmespielern. Klar ist aber, dass der Kader mit 15, 16 Mann klein ist.

11ER: Wie ist der Stand bei der Trainersuche?
Weiler: Diese Woche sind wohl noch Gespräche und vielleicht kann Ende der nächsten schon Vollzug vermeldet werden. Über den genauen Stand bin ich aber nicht informiert.

11ER: Im nächsten Spiel geht es gegen den SV Krettnach. Welche Erinnerungen haben Sie an die letzten Duelle und was erwarten Sie am Wochenende?
Weiler: Vor zwei Jahren hatten wir ja dieses Spiel, wo es viele Probleme mit einer falschen Entscheidung des Schiedsrichters gab. Das Hinspiel lief auch nicht gut für uns. Nico Geib zog sich einen Jochbeinbruch zu und Dennis Millen krachte gegen den Pfosten – es musste zweimal der Krankenwagen kommen. Danach ging uns die Luft aus. Krettnach gewann dann auch verdient. Nachdem wir zweimal nicht gut ausgesehen haben, wollen wir uns jetzt revanchieren. Das 6:0 gegen Nittel war für Krettnach ein wichtiger Sieg. Es wird also nicht einfach.

11ER: Wie ist der Kader am Wochenende besetzt?
Weiler: Kevin Herz kam erst kürzlich zurück, fällt aber nun bis zum Ende der Saison aus. Joshua Baus wird uns da aushelfen. Ansonsten sind – bis auf mich – alle fit.

Kommentieren