06.10.2018

B-Trier/Saar, Trainer-Interview: Carlo Lambert – SV Wasserliesch

„Lässigkeit unser größter Feind“

11ER: Am letzten Spieltag kassierte Ihre Mannschaft erstmals in dieser Saison mehr als einen Gegentreffer. Wie bewerten Sie die Leistung gegen Aach?
Carlo Lambert: Wir hatten alles im Griff und bekommen dann drei Gegentore nach Standards. Das ist für uns eigentlich ungewöhnlich, dumm und vor allem ärgerlich. Nach dem 3:3 hätte es aber noch höher ausfallen können oder sogar müssen. Wir haben einen Elfmeter verschossen und die Latte getroffen. So richtig zufriedenstellend war es phasenweise aber nicht.


11ER: Mit 30:6 Toren spielt der SV Wasserliesch bisher eine starke Saison. Gibt es dennoch Verbesserungsbedarf?
Carlo Lambert: Normalerweise sind wir bei Standards recht stark. Mit Jan Baudner hat uns ein kopfballstarker Spieler gefehlt, aber daran sollte es nicht liegen. Grundsätzlich ist die Lässigkeit unser größter Feind. Dadurch ermöglichen wir unseren Gegnern manchmal zu viele Chancen.

11ER: Grundsätzlich sind Sie mit der Leistung in dieser Saison aber zufrieden, oder?
Carlo Lambert: Ja. Man kann mit der Punkteausbeute sicherlich nicht unzufrieden sein. Einen Punkt in Olewig zu holen, ist sicherlich keine Schande. Meiner Meinung nach ist es uns aber noch nicht so häufig in dieser Saison gelungen, dass alle ihre volle Leistung abrufen.

11ER: Christian Albrecht war in den letzten Jahren in der Innenverteidigung gesetzt. Bisher hatte er aber nur wenige Einsatzzeiten. Wer bildet in dieser Saison die Innenverteidigung des SV Wasserliesch?
Carlo Lambert: Erst mal war gar nicht klar, ob Christian in dieser Saison noch weitermacht. Aufgrund einer Knieblessur konnte er in der Vorbereitung kaum trainieren. Momentan bilden Dominic Mainzer und Jan Baudner die Innenverteidigung und machen einen guten Job. Christian war am letzten Wochenende beispielsweise im Urlaub, sonst hätte er gespielt. Er ist ein sehr erfahrener Spieler und hat das nötige Verständnis. Gegen Nittel hat er beispielsweise 90 Minuten gespielt und ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir werden ihn in dieser Saison noch brauchen.

11ER: Die SG Waldweiler wechselte erst in diesem Jahr in die B-Trier/Saar-Staffel. Was wissen Sie über Ihren kommenden Gegner?
Carlo Lambert: Ich weiß, dass sie sehr jung sind und agil sein sollen. Ich werde aber noch das ein oder andere Gespräch führen müssen, um dahinterzusteigen. Mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren sind sie wirklich jung. Auch nach vorne sollen sie sehr gefährlich sein.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

SV Wasserliesch/Oberbillig

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Mandern/Waldweiler

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)