Topspiel-Vorbericht, Bezirksliga

Abstiegsduell mit offenem Visier

12. Mai 2022, 10:00 Uhr

Auf ihn ruhen die Bademer Nichtabstiegshoffnungen und vor allem im Abstiegsduell gegen den TuS Schillingen: 23-Tore-Mann Daniel Robertz will die Eifeler aus der Gefahrenzone schießen. Foto: Archiv

In zweierlei Hinsicht wollen die Kicker aus Badem, Kyllburg und Gindorf ihren kleinen Vorteil gegenüber dem Konkurrenten aus dem Hochwald gewinnbringend nutzen: Denn vor dem Abstiegsduell in Gindorf geht die Reiter-Elf erstens mal ausgeruht und zweitens mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung die Partie mit Schillingen an.

Das Team von Sascha Freytag muss am Mittwoch sein Nachholspiel gegen den SV Zeltingen-Rachtig absolvieren, ein Umstand, der ihnen womöglich Punkte und Kraft kosten könnte. Doch Gästetrainer Freytag sieht auch eine Chance: „Gewinnen wir unser Heimspiel gegen Zeltingen, nehmen wir die positive Stimmung mit nach Gindorf. Es kann am Samstag aber auch eine Frage der Kraft werden. Wir fahren mit Respekt dorthin, dürfen das Spiel aber keinesfalls verlieren.“ Trotz des Mini-Vorteils sieht Badems Coach Roger Reiter ein ganz schweres Spiel auf seine Mannschaft zukommen. „Schillingen ist ein ganz unbequemer Gegner, der zuletzt wieder in Fahrt gekommen ist. Für beide ist es ein ganz wichtiges Spiel.“ Reiter weiter: „Ich erwarte ein Spiel mit offenem Visier und ein von beiden Teams offensiv ausgerichtetes Match. Den Fokus müssen wir auf Anell und Becker legen, auch Münker hat zuletzt einen starken Eindruck hinterlassen. Doch wir wollen gewinnen und können eine weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib gehen.“ Reiter muss eventuell die Torleute ersetzen, da Simon Eppers (dauerverletzt) und Jonas Knauf (Handverletzung) Blessuren auszukurieren haben. Demnach könnte Damian Machon, von Hause aus Angreifer bei den Eifelern, wieder zwischen die Pfosten rücken. „Doch wir hoffen auf Jonas, denn Damian brauchen wir in der Offensive“, so Reiter. Definitiv fehlen die verletzten Christopher Keil, Johannes Bales, Nico Hüweler, Patrick Rings und Pascal Espinosa. Schillingens Coach Sascha Freytag, der auch im Falle eines Abstiegs beim TuS Trainer bleibt, rechnet ebenfalls mit einem „engen Spiel, dessen Ausgang von der Tagesform abhängig ist“. In dessen Augen wird es wohl auch mindestens vier Mannschaften erwischen, doch „insgeheim müssen wir mit fünf Absteigern rechnen. Deshalb sollten wir das Spiel auch gewinnen.“ Personell sieht es gut aus beim Tabellen-15., berichtet Freytag. „Wir freuen uns über die verbesserte Kadersituation in dieser englischen Woche und hoffen darauf, dass auch David Krickel wieder fit wird.“ Der frühere Leiwener plagte sich zuletzt mit Oberschenkelproblemen herum.
Gindorf, Samstag, 14.5., 17.00h

Kommentieren