B-Mo/Ho, Nachbericht

SV Mehring - SG Hermeskeil 7:1 (3:0)

28. November 2022, 13:39 Uhr

Die Mehringer beschließen das Jahr mit einem Kantersieg auf dem fünften Tabellenplatz. Foto: Archiv

Während die Mehringer auf der heimischen Lay einen gelungenen Jahresabschluss feierten, kassierten die unterlegenen Hermeskeiler die dritte Niederlage in Folge.

Abseits einer Anfangsphase ohne Gegentor gab es bei der SG Hermeskeil gegen Mehring nichts zu holen. Noah Breidbach traf in der 34. Minute zur Führung der Hausherren, die Spielertrainer Simon Monzel (40., 44.) bis zur Pause auf 3:0 ausbaute. Zwar verkürzten die Gäste durch Philipp Stüber vom Punkt (69.), doch Carsten Cordier (71.), erneut Monzel (78.) und Nico Scholtes (FE., 83.) schraubten das Ergebnis auf 7:1 in die Höhe. Für Hermeskeils Trainer Andreas Weber, der klare Worte an sein Team richtete, war das sogar noch ein „schmeichelhaftes Ergebnis“: „Das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache. Wir haben gut angefangen, nach der 25. Minute jedoch den Faden verloren. Es war dann ein Klassenunterschied erkennbar. Man muss auch ganz klar sagen, dass unsere Qualität nicht ausreicht, um gegen solche Mannschaften bestehen zu können Das Ergebnis ist letzten Endes noch schmeichelhaft und wir können froh sein, dass wir nicht mehr als zehn Gegentore bekommen haben. Es ist enttäuschend, so in die Winterpause zu gehen. Wir haben aber jetzt genügend Zeit, uns zu hinterfragen. Wenn es qualitativ mangelt, musst du es mit anderen Tugenden wettmachen. Unsere Ergebnisse resultieren aber auch aus mangelnder Trainingsbeteiligung und fehlender Einstellung. Da muss sich jeder selbst die Frage stellen, ob es so für die B-Klasse reicht.“ Auch Mehrings Spielertrainer Simon Monzel teilte die Ansicht seines Trainerkollegen und sah eine klare Überlegenheit des Tabellenfünften: „In den ersten 20 Minuten waren wir nicht im Spiel und haben uns das Leben selbst schwer gemacht. Wir wollten die Bälle nicht haben und auch die Laufbereitschaft war noch nicht da. Ab der 25. kamen wir dann ins Rollen und mit dem 1:0 ist der Knoten ganz geplatzt. Ab da war es eigentlich nur noch ein Spiel auf ein Tor. Es war ein krönender Abschluss des Jahres, auch wenn uns die Niederlage gegen Ruwertal noch ärgert. Hätten wir dort gewonnen, wären wir noch ein, zwei Plätze weiter oben.“
Die Mehringer verkürzten mit dem Sieg den Abstand zum Tabellenzweiten von der Fidei auf vier Punkte. Hermeskeil hingegen verblieb tief im Tabellenkeller und überwintert mit einem Zwei-Punkte-Polster auf Schlusslicht Niederkell II.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Mehring

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Hermeskeil

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)