Bezirksliga, Vorbericht

SV Zeltingen-Rachtig – SG Arzfeld

11. November 2021, 12:28 Uhr

Hat sich anfänglichen Verletzungssorgen immer besser reingebissen und will auch das Spitzenteam aus Arzfeld aggressiv beackern: Zeltingens Kim Heydorn (in blau). Foto: Archiv

Eine hochinteressante Partie wartet auf die Zuschauer an der Zeltinger Brücke. Die sahen zuletzt nicht nur eine motivierte, sondern auch eine erfolgreiche eigene Mannschaft.

Gegen Speicher (4:1) und in Rascheid gelangen (3:2) jeweils Siege. Vor allem vor dem begeisterungsfähigen Publikum in der Werner-Kalle-Arena zaubert das Team von Pascal Meschak und Michael Kappes schon Mal Spektakuläres aus dem Hut. So gelangen gegen Schillingen (6:1) und Badem (8:1) Kantersiege. Lediglich eine Niederlage (1:3 gegen Ehrang) steht dort zu Buche. „Im Heimspiel gegen eine Spitzenmannschaft wie Arzfeld haben wir uns zum Ziel gesetzt, drei weitere Punkte einzufahren. Um das zu erreichen, müssen wir kompakt sein, zeitig vorn anlaufen und mit unserem Angriffstrio Druck erzeugen. Wollen wir nicht in Rückstand geraten oder gar verlieren, müssen wir eine konstante zweite Halbzeit spielen. Ein Leistungsabfall wie in Rascheid wird Arzfeld konsequent bestrafen“, legt SVZR-Coach Michael Kappes den Finger in die Wunde. Tim Bechtel fehlt verletzt, ob es bei Alex Kappes (Patellasehne im Knie) und Julian Jakoby (Muskel) für den Sonntag reicht, ist ungewiss. Nach der kleinen Ergebniskrise der SG Arzfeld hat sich das Team von Spielertrainer Andreas Theis mit drei Siegen in Serie im Titelkampf zurückgemeldet. Mit 13 Punkten auf Reisen rangieren die Westeifeler auf Rang vier in dieser Rubrik. Auch diese Qualität sollten die Zeltinger im Blick haben.
Zeltingen-Rachtig, Sonntag, 14.11., 15.15h

Kommentieren