Oberliga, Nachbericht

SV Eintracht Trier - SG Mülheim-Kärlich 4:0 (2:0)

19. September 2021, 13:23 Uhr

Der SVE bleibt Spitze! Mit dem 4:0-Heimsieg gegen die SG Mülheim-Kärlich sicherten sich die Trierer den fünften Sieg im sechsten Spiel und damit den Verbleib auf Rang eins.

Der SV Eintracht Trier zeigte sich von der Spielpause unbeeindruckt und sicherte sich gegen die SG Mülheim-Kärlich den nächsten Dreier. Im Moselstadion machten die Hausherren von Beginn an Druck, mussten sich gegen tief stehende Gäste jedoch gedulden. Nach guten Abschlusschancen belohnte Sven König in der 19. Minute die Trierer Angriffsbemühungen mit dem 1:0. Kevin Heinz hatte zuvor Tim Garnier in der Spitze gefunden, der König mit einem Querpass bediente. Auch in der Folge blieb der SVE die bessere Mannschaft und erzielte durch Robin Garnier das 2:0 (33.). In der Entstehung des Angriffs war jedoch Kevin Heinz mit einem Mülheimer zusammengeprallt und trug eine Platzwunde davon. Nach kurzer Behandlungspause ging es für den Trierer Verteidiger bis zu seiner Auswechslung in der 60. Minute mit verbundenem Kopf weiter. Im zweiten Durchgang lösten die Gäste aus Mülheim-Kärlich allmählich ihren Abwehrriegel auf, doch die Trierer überstanden die kurze Druckphase der Gäste schadlos. Die Hausherren übernahmen anschließend wieder die Feldüberlegenheit, verpassten aber mehrere Male das 3:0. Erst in der Schlussphase sorgten Jan Brandscheid (86.) und Robin Garnier (88.) für den verdienten 4:0-Endstand. 

Kommentieren