19.07.2018

Titelzweikampf in der B-Mo/Ho?

Reinsfeld und Fidei rüsten auf

Bild: Archiv

Reinsfeld und Fidei setzen in kommender Saison auf Spieler mit Erfahrung aus höheren Ligen. Der Titelkampf könnte damit zu einem reinen Zweikampf werden, wobei der SG Fidei ein direkter Durchmarsch von Kreisliga C in Kreisliga A zuzutrauen ist. 

Als Neuling der Kreisliga B-Mosel/Hochwald hat sich die SG Fidei 2015 in der Sommerpause mit gleich fünf namhaften Spielern verstärkt. Dennis Haas und Daniel Kläs kommen vom SV Mehring, für den sie in der vergangenen Saison in der Rheinlandliga bzw. B-Klasse aufliefen. Auch von der Mosella meldet sich Verstärkung an: Ismail Omayrat wechselt gemeinsam mit Lukas Koster vom TuS Schweich zur Fidei. Während Omayrat in der ersten Mannschaft der Schweicher Erfahrung sammelte, stand Koster in der vergangenen Spielzeit für die Reserve des TuS in der Kreisliga A auf dem Feld. Der US-Amerikaner Akpabio Ufakabasi komplettiert das Quintett und schließt sich in der kommenden Saison ebenfalls der SG Fidei an. Auch im defensiven Bereich schlug die SG auf dem Transfermarkt zu: Mit Florian Frein kommt ein Keeper, der in der vergangenen Saison beim SV Föhren in der Kreisliga A zwischen den Pfosten stand. Des Weiteren soll Abwehrspieler Max Steffen die Defensive in der kommenden Saison stabilisieren. Der 18-jährige wechselt von der A-Jugend der Trierer Eintracht, mit der er vergangene Saison noch A-Junioren Regionalliga gespielt hat, in die Vordereifel. Alexander Plein wurde als Spieler reaktiviert, wird aber weiterhin als Co-Trainer tätig sein. 


Auch der TuS Reinsfeld hat sich in der Sommerpause ordentlich verstärkt und konnte gleich drei Spieler des FSV Trier-Tarforst abwerben. Verteidiger Sebastian Stüber, Mittelfeldspieler Niko Schmitt und Angreifer Fabrice Schirra werden den TuS mit ihrer Erfahrung aus der Rheinlandliga in allen Mannschaftsteilen unterstützen. Außerdem schloss sich Mittelfeldspieler Fabian Kubistin vom Ligakonkurrenten FC Züsch-Neuhütten-Damflos den Reinsfeldern an. 

Droht der Liga nun ein Zweikampf? Unwahrscheinlich. Die Ergebnisse der letzten Saison zeigten, dass alle Mannschaften der B-Mo/Ho leistungstechnisch auf einem ähnlichen Level agieren. Durch die Verstärkungen werden die Chancen auf den Meistertitel für den Vorjahreszweiten aus Reinsfeld noch weiter steigen. Auch die Fidei setzt auf Spieler, die höherklassig Erfahrung sammelten, und zählt damit zum Favoritenkreis. Als Aufsteiger dürfte ein Durchmarsch in die A-Klasse dennoch schwierig werden. Ein Zweikampf scheint in der B-Mo/Ho demnach ausgeschlossen, zumal es mit dem TuS Schweich II und der SG Pölich zwei Absteiger gibt, denen eine Platzierung im Spitzenbereich zuzutrauen ist. 
Text: Maximilian Richter

Kommentieren

Vermarktung: