03.12.2016

Vorbericht, Kreisliga-C Saar: Gesichertes Mittelfeld

Tawern und Wasserliesch gedanklich in der Winterpause

Szene aus dem HInspiel: Wasserlieschs Julian Jakobs (rechts) scheitert am Tawerner Schlussmann Marc Metzdorf. Der SVW gewann im September mit 4:2. Foto: Archiv

Tawern und Wasserliesch stehen mit über 20 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und werden, wenn die unteren Ränge weiterhin nur unregelmäßig punkten, nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Auch aus dem Aufstiegsrennen haben sich beide Mannschaften schon verabschiedet, denn Ayl und Freudenburg sind mit 39 Punkten in weite Ferne gerückt.

Die Winterpause ruft und die meisten Mannschaften stehen ein letztes Mal in diesem Jahr auf dem Platz. Während es an der Spitze mit Primus SV Ayl, dem punktgleichen Zweiten SG Freudenburg und auch im Abstiegskampf mit dem FC Könen, SV Konz und der SG Saartal nochmals spannend wird, ist man im gesicherten Mittelfeld der Tabelle auf der Suche nach der Motivation. Nach unten wie nach oben sind es für die zweiten Mannschaften von Tawern und Wasserliesch mehr als zehn Punkte Unterschied. Da kommt die ersehnte Winterpause gerade richtig. Für Tawern ist das ausgegebene Saisonziel von 30 Punkten zum Greifen nah. Mit einem Sieg gegen den SVW könnte die Mannschaft von Markus Binz entspannt ins nächste Jahr blicken. Aber auch bei einer Niederlage würde das Team in den übrigen zehn Spielen mit hoher Wahrscheinlichkeit die ausstehenden vier Punkte erreichen. Dennoch könnte die Zuschauer ein interessantes Spiel erwarten, denn beide Teams präsentieren sich zuletzt in guter Form: Wasserliesch gewann drei, Tawern vier seiner letzten fünf Spiele. Gegen Spitzenreiter Ayl zeigte der SVW eine engagierte Leistung und verlor nur knapp mit 0:1. Der SVT siegte letzte Woche mit 3:1 gegen Saarburg und konnte einen Platz nach oben klettern. Zudem steht mit Daniel Gilweit der Top-Torjäger der Kreisliga C-Saar in den eigenen Reihen. 21 Mal konnte die Offensivkraft in der laufenden Saison bereits netzen. Es ist also eine geschlossene Defensivleistung von Wasserliesch gefragt, um gegen die anfällige Verteidigung des SV Tawern einen Sieg zu erringen.
Tawern, So., 4.12., 13.00h

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema