17.09.2016

Trainer-Interview:Andreas Schneider (TuS Schweich II)

„Liegen absolut im Soll“

11ER: Hallo Herr Schneider, welches Fazit ziehen Sie nach den ersten fünf Spieltagen?
Andreas Schneider: Wir liegen voll im Soll. Das schwere Auftaktprogramm gegen drei Aufstiegsaspiranten haben wir gut gemeistert. Gegen Zewen haben wir dann ein gutes Spiel abgeliefert und gewonnen, letzte Woche in Schöndorf hatten wir etwas Glück und konnten trotzdem die Punkte einfahren. Man kann auf jeden Fall sagen, dass wir jetzt etwas beruhigter in die nächsten Spiele gehen können.

11ER: Wie ist die personelle Lage vor der Partie gegen die SG Welschbillig?
Andreas Schneider: Hinter Nico Reis‘ Einsatz steht noch ein Fragezeichen. Er musste die letzten beiden Spiele aufgrund einer Verletzung an der Ferse pausieren. Maurice Casel, Florian Beaudouin und Christopher Quary werden wieder an Bord sein. Im Abschlusstraining wird in Abstimmung mit der ersten Mannschaft entschieden, welche Spieler noch zu uns runterkommen. Unsere Langzeitverletzten Mathias Paul und Stammtorhüter Martin Klar werden noch länger ausfallen. Das Problem ist, dass es ohne Torwart im Training schwer ist, alle Inhalte richtig umzusetzen.

11ER: Welchen Gegner erwarten Sie?
Andreas Schneider: Gegen Welschbillig haben wir uns in der letzten Saison schwergetan. Das Team verfügt über gute Einzelspieler wie beispielsweise Marc Willems. Es ist aber auch eine geschlossene Truppe, die viel über den Teamgeist weg machen kann. Es wird sicherlich ein komplett anderes Spiel als zuletzt in Schöndorf. Wir werden versuchen, unser Spiel durchzudrücken. Klar ist aber auch, dass eine Steigerung gegenüber dem Spiel in Schöndorf dringend nötig ist, um gegen Welschbillig zu bestehen.

11ER: Ist der bisherige Saisonverlauf für Sie positiv überraschend?
Andreas Schneider: In der letzten Saison hatten wir immer wieder Ausreißer. Bisher ist es so, dass wir auch mal ein schlechtes Spiel drin haben, aber dennoch die Punkte holen. Das gehört auch mal dazu. Man merkt, dass wir eine Entwicklung genommen haben. Auch die Spieler, die ausgefallen sind, konnten gut kompensiert werden. Aber natürlich war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass wir gegen Föhren und Ehrang punkten werden.

11ER: Wie lautet die Marschrichtung?
Andreas Schneider: Wir wollen gewinnen. Wenn man während des Spiels merkt, dass wir alles reinhauen und trotzdem mal mit einem Punkt leben müssen, dann ist das auch in Ordnung.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TuS Mosella Schweich II

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Welschbillig

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)