11.11.2017

Nachberichte, Kreisligen D: Schützenfest in Reinsfeld

TuS schießt Eintracht Ruwer mit 9:1 ab

SG Gusenburg II - SV Kell II
2:2 (1:1)
Im Derby der Reservemannschaften setzte sich weder Gusenburg noch Kell durch. So teilten sich die Kontrahenten am Ende die Punkte. Benedikt Olk traf bereits in der sechsten Spielminute zur Führung für die Hausherren, Kells Lukas Hans glich aus (13.). Im zweiten Durchgang erzielte Max Weiland den Führungstreffer für die Gäste (61.). Gusenburgs Linus Ratzka gelang in der Schlussphase der Treffer zum 2:2-Endstand (78.).

TuS Reinsfeld II - SV Eintracht Ruwer
9:1 (4:0)
Der TuS Reinsfeld drehte zum Hinrundenende noch einmal richtig auf und feierte gegen den SV Ruwer ein Schützenfest. Neun Gegentreffer musste Michael Hein im Ruwerer Tor hinnehmen und nur Pascal Lauterbach netzte für die Gäste (69.). Auf der Gegenseite trafen Tim Schäfer, Eduard Kabdebo (3), Jannik Klas, Tim Gukenbiehl (2), Christian Schumacher und Gerrit Herrloch. Reinsfeld beendet die Hinrunde somit in der Spitzengruppe.

Kernscheid siegt 6:1 – Wasserliesch III Herbstmeister

SSG Kernscheid III - SG Freudenburg II
6:1 (4:0)
Die Kernscheider Drittvertretung bestätigte erneut ihre Offensivqualität. Guilherme Melo Galamba (22.), Denis Loisel (28., 42.) und Sebastian Schmitz (44.) markierten den komfortablen Halbzeitstand von 4:0. Im zweiten Durchgang schalteten die Hausherren einen Gang zurück. Schmitz erhöhte auf 5:0 (59.), Ken Weber erzielte den einzigen Freudenburger Treffer des Tages (77.). Drei Minuten später setzte Kernscheids Simon Roth den Schlusspunkt zum 6:1.

SG Serrig III - SV Tawern III
3:0 (2:0)
Anders als die erste Garde punkteten beide Reservemannschaften der SG Serrig gegen Tawern dreifach. SVT-Spieler Marc Schmitt brachte die Hausherren durch ein Eigentor in Führung (22.). Kurz vor dem Pausenpiff erhöhte Nino Frisch auf 2:0. Im zweiten Durchgang schraubte Ayman Ajjan Alhadid das Ergebnis auf 3:0 (47.). Nach einer Gelb-Roten Karte beendete Serrig das Spiel zu zehnt.

SGL II siegt gegen das Schlusslicht aus Olewig

FSV Trier-Kürenz II - SSG Mariahof II
2:5 (2:2)
Im Stadtteilderby brachten Fabian Feller (28.) und Jean Marc Warnecke (30.) die Kürenzer mit einem Doppelschlag in Führung. Die Gäste aus Mariahof konterten ihrerseits mit zwei Treffern binnen drei Minuten. Erst traf Kevin Kohr (40.), dann Dirk Rüdiger Flesch (43.). Im zweiten Durchgang spielte nur die SSG. Dennis Frisch erhöhte mit einem Doppelpack auf 4:2 (46., 75.). Sascha Dietmar Prison markierte den finalen Treffer (85.).

SV Trier-Olewig III - SG Langsur II
3:6 (0:1)
In einem Neun-Tore-Spiel sicherte sich Spitzenreiter Langsur den nächsten Dreier und damit die Herbstmeisterschaft. Für die SGL-Reserve trafen Nico Gries (34.), Darius Deutschen (57., 73.), Philipp Heck (62.), Nico Röder (88.) und Denis Grischin (90.). Das Schlusslicht spielte lange Zeit gut mit, traf aber nur dreifach durch Florian Hinkel (47.) und Andreas Wagner (56., 72.).

Kommentieren

Vermarktung: