11.11.2017

Nachberichte, Kreisliga A: Osburg lässt Federn

SGO kommt in Sirzenich nicht über ein 1:1 hinaus

Bezirksliga-Absteiger Osburg geriet gegen den SV Sirzenich unter Druck. Nach einer 1:0-Führung drehte der Aufsteiger auf und glich aus. SGO-Keeper Martin Leinenweber verhinderte Schlimmeres und hielt einen Punkt fest. Während die Osburger auf dem dritten Tabellenplatz verweilten, rutschte Sirzenich einen Platz nach unten, denn der SV Föhren punktete erneut dreifach. 

TuS Schweich II - SV Föhren
0:3 (0:2)
Mit einem 3:0-Derbysieg beim TuS Mosella Schweich II schoss sich der SV Föhren endgültig aus der Abstiegszone. Thomas Wagner (13., 43.) sorgte bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. „Das Ergebnis ist etwas deutlicher, als es das Spiel letztlich war. Personell laufen wir dennoch auf der letzten Rille“, sagte Christian Anderle, Trainer der Schweicher Reserve. Peter Thielmann (80.) schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe, sodass der SVF enorm wichtige drei Punkte aus Schweich entführen konnte. „Die Pausenführung war schmeichelhaft, da haben wir letztlich im richtigen Moment die Tore erzielt. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht das Ergebnis aber in Ordnung“, sagte der Föhrener Coach Andreas Schneider.

FC Könen - FSV Tarforst II
2:1 (1:0)
Könens Ramon Jahn (25.) erzielte die Führung, welche durch den Ausgleich des Tarforsters Christopher Cartus (60.) zunächst egalisiert werden konnte. „Zum wiederholten Male haben wir den Gegner zu den Toren eingeladen. Das muss sich in Zukunft schnell ändern“, resümierte Stefan Fleck vom FSV Tarforst II. Hinzu kam, dass der FCK bereits nach einer halben Stunde zu zehnt weiterspielen musste: Markus Thomm (31.) sah noch vor der Pause Gelb-Rot. „Ich bin sehr zufrieden, da wir lange in Unterzahl spielen mussten. Momentan stimmt es einfach im Kollektiv“, sagte Stefan Reifenberg, Coach des FC Könen. Dennoch traf Benjamin Becker (74., FE.) eine Viertelstunde vor dem Ende zum Siegtreffer für die Gastgeber.

SG Kordel - DJK St. Matthias
0:3 (0:1)
Giovanni Silano (18.) erzielte bereits in der frühen Phase der Partie das 1:0 für die Gäste aus Mattheis. Die SGK drückte zwar in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich, wurde jedoch durch das 2:0 von Roman Nagel (81.) bitter erwischt. „Wir hätten wohl noch mehrere Stunden weiterspielen können und kein Tor erzielt. Am Ende hat St. Matthias auch aufgrund seiner Coolness gewonnen“, sagte Alex Roso, Coach der SG Kordel. Michael Blang (87.) sorgte Minuten später für die Entscheidung. „Mit dem Ergebnis bin ich natürlich zufrieden. Es hätte aber auch gefühlt 10:10 ausgehen können“, fasste Helmut Freischmidt, Trainer der DJK St. Matthias zusammen. Kordels Torjäger Marc Willems schoss in der Schlussminute einen Elfmeter am Tor vorbei und verpasste somit die Ergebniskosmetik. 


SG Detzem - SV Konz II
6:0 (2:0)
Auch im letzten Spiel der Hinrunde gelang es dem SV Konz II nicht, die eigene Konkurrenzfähigkeit unter Beweis zu stellen. Bereits nach 16 Minuten lag die Konzer Reserve nach Toren von Daniel Siegismund (3.) und Sandro Kreten (16.) mit 0:2 in Rückstand. Nach der Pause erhöhten Patrick Schulz (51.), Daniel Haag (63., 70.) und erneut Sandro Kreten (75.) auf 6:0 für die Gastgeber aus Detzem. Konz II kann spätestens jetzt mit den Planungen für die B-Klasse beginnen, während Detzem weiter von der möglichen Relegation träumen darf. „Der Plan wurde umgesetzt und auch die Null haben wir gehalten“, zeigte sich Marc Görres, Trainer der SG Detzem, zufrieden.

SV Sirzenich - SG Osburg
1:1 (0:1)
„Sirzenich war heute mindestens gleichwertig, da muss man dem Gegner wirklich Respekt zollen“, sagte Daniel Becker, Coach des Tabellendritten aus Osburg, nach einer temporeichen Partie. Zwar brachte Michael Höllen (32.) die Gäste per Abstauber nach einem tollen Distanzschuss von Pascal Marx in Führung, Bo Liedtke (70.) erzielte in Hälfte zwei jedoch den hochverdienten Ausgleich für die Gastgeber. In der Folge rettete SGO-Keeper Martin Leinenweber seinem Team mit sehenswerten Paraden mehrmals einen Punktgewinn beim SV Sirzenich. „Aufgrund der Torchancen im zweiten Durchgang wäre ein Sieg verdient gewesen. Leider haben wir diese Möglichkeiten nicht genutzt“, sagte Helmut Gorholt, Trainer des Aufsteigers aus Sirzenich.

DJK Pluwig - SG Ehrang/Pfalzel
ausgefallen
Aufgrund von schlechten Platzverhältnissen wurde das Spiel der DJK Pluwig und der SG Ehrang/Pfalzel kurzfristig abgesagt. Auch die Reservemannschaft der DJK musste ihre Partie absagen. Das Spiel der ersten Garde wurde in die Woche verlegt und findet nun am Mittwoch, den 15.11., statt. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe