01.12.2017

Nachbericht, Kreisliga C-Mo/Ho: Webers Lucky Punch

Hermeskeil entführt in Thomm spät die Siegpunkte

War höchstpersönlich für den Last-Minute-Erfolg der Hermeskeiler Reserve verantwortlich: HSV-Spielertrainer Michael Weber erzielte den 2:1-Siegtreffer. Foto: David Prieske

Die zweite Mannschaft des Hermeskeiler SV hat seinen Kurztrip ins benachbarte Thomm mit einem 2:1-Sieg erfolgreich beendet. In einem relativ ausgeglichenen Spiel zweier ähnlich starker Teams gelang HSV-Spielertrainer Michael Weber fünf Minuten vor dem Ende der entscheidende Treffer. Während sich der HSV auf Rang acht vorschiebt, bleibt Osburgs Drittgarnitur als Vorletzter im Tabellenkeller kleben.

Der relativ chancenarme, erste Durchgang lebte allein von kämpferischen Akzenten, die beide Mannschaften im Abstiegskampf in die Waagschale warfen. Osburg agierte zunächst einen Tick entschlossener, doch die wenigen Möglichkeiten wurden Beute des HSV-Keepers oder aber in den wolkenverhangenen Thommer Himmel platziert. Kurz nach der Pause belohnte sich Osburg für seine konstruktive Spielweise, als Johannes Krewer in der 55. Minute der Führungstreffer gelang. Erst danach wurde Hermeskeil richtig wach und versuchte, über das breit aufgestellte Mittelfeld in die Räume der nun tiefer stehenden Osburger Abwehr vorzudringen. Zwei, drei Versuche des HSV wurden mit Mann und Maus noch abgewehrt, doch gegen den platzierten Schuss von Dominik Bialas war der Osburger Keeper machtlos – 1:1 (60.). In der Folge kamen beide Mannschaften zu Möglichkeiten, doch Unvermögen vor dem Tor oder aber starke Torhüterleistungen verhinderten jeweilige Führungen. Dem HSV gelang jedoch der entscheidende Punch, als Michael Weber nach einem Konter fünf Minuten vor Schluss noch auf Sieg stellte. Der Spielertrainer des HSV fand deutliche Worte: „Wir sind erst nach dem Rückstand richtig wach geworden. Von daher sind wir mit dem Ergebnis schon sehr zufrieden, vom Spielverlauf aber eher nicht. Der Sieg fällt etwas glücklich aus.“ Jochen Blau, Coach der Osburger, meinte, dass „wir von den Chancen her schon besser waren. Ich denke, ein Remis wäre verdient gewesen“. Der HSV gewann damit beide Spiele.

Kommentieren

Vermarktung: