01.12.2017

Nachbericht, Kreisliga-B Trier/Saar: Die Serie hat ein Ende

Kernscheid gewinnt nach elf sieglosen Spielen

War mit einem Doppelpack maßgeblich am dritten Saisonsieg beteiligt: Mike Weich (weißes Trikot) von der SSG Kernscheid. Die SSG siegte 2:1. Foto: Andrea Meisberger

Die Negativserie der SSG Kernscheid hat gegen den Aufsteiger aus Butzweiler ein Ende gefunden. Nur zwei Punkte standen in den vergangenen elf Partien zu Buche und damit zu wenig, um die Klasse halten zu können. Mit dem dritten Sieg dieser Spielzeit keimt aber neue Hoffnung auf, denn der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen schrumpfte auf einen Punkt.

Am vierten Spieltag feierte die SSG Kernscheid den letzten Dreier, gegen Butzweiler folgte nach dem Remis im Hinspiel nun der dritte Sieg der Saison. Vor heimischem Publikum erzielte Mike Weich nach 16 Spielminuten die Führung, die bis zur Halbzeitpause hielt. Die SG Butzweiler fand erst spät ins Spiel und knüpfte nicht an die Leistung der Vorwoche an. Dennoch gelang Sebastian Schneider der Ausgleichstreffer (78.). In der Schlussphase der Partie markierte Kernscheids Weich mit seinem zweiten Treffer den 2:1-Endstand (86.). Butzweiler-Coach Frank Laudwein fand nach der Niederlage klare Worte: „Es war eine katastrophale Leistung. So ein Spiel darf man nicht verlieren. Die Mannschaft hat leider 60 Minuten lang nicht verstanden, worum es geht.“ Der Aufsteiger verpasste den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle und bleibt somit dem Abstiegskampf erhalten. Die SSG Kernscheid verweilt trotz des Sieges auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat aber nur noch einen Punkt Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz des SV Krettnach. Im letzten Spiel vor der Winterpause spielt das Team von Volker Wagner gegen das Schlusslicht aus Kanzem. Siegt man hier erneut, könnte man auf einem Nichtabstiegsplatz in das neue Jahr starten – eine gute Ausgangslage für den Abstiegskampf.

Kommentieren

Vermarktung: