01.12.2017

Nachbericht, Kreisliga B-Mo/Ho: Bekond macht‘s erneut

Primus wiederholt den 7:1-Erfolg aus dem Hinspiel

Die Bekonder legten mit einem Blitzstart schon nach drei Minuten die Grundlage für den neunten Saisonsieg. Nach dem 7:1 im Hinspiel gewann der Tabellenführer auch das zweite Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit mit 7:1. Aufgrund der Siege der direkten Konkurrenz wuchs der Abstand des Tabellenschlusslichts Züsch zu dem ersten Nichtabstiegsplatz auf fünf Punkte an.

„Das Spiel war bereits nach zehn Minuten gelaufen. Wir wussten, dass Bekond von von Anfang an Gas gibt, haben uns aber überrumpeln lassen. Wir haben nicht das umgesetzt, was wir vor hatten“, fasste Züschs Sportlicher Leiter Mario Grünenwald die Partie zusammen. Bereits in der dritten Spielminute traf Daniel Anglewitz zur Führung. Aboubacar Touré lag nach (10.). Thomas Muschke (23.) und Touré (25.) schraubten das Ergebnis mit einem Doppelschlag in die Höhe. Züschs Christoph Trierweiler gelang vor der Pause lediglich der Anschlusstreffer zum 1:4 (27.). Auch in der zweiten Hälfte dominierte Bekond die Partie. Ein Doppelpack von Muschke (52. FE, 55.) und ein Tor von Fabian Krisam (73.) markierte den 7:1-Endstand. Für Grünenwald ein angemessenes Ergebnis: „Sie waren klar besser, mehr kann man dazu auch nicht sagen. Wenn Bekond sich nicht selbst im Weg steht, werden sie mit Sicherheit auch aufsteigen. Für uns war es ein Bonusspiel, aus dem wir jetzt keine Punkte geholt haben.“ Bekonds Trainer war mit dem zweiten Sieg gegen Züsch zufrieden: „Wir haben von der ersten Minute an gezeigt, dass wir gewinnen wollen. Nach 25 Minuten war die Partie mit 4:0 gelaufen, trotzdem haben wir konzentriert weitergespielt und verdient 7:1 gewonnen. Züsch hat aber nie aufgegeben und versucht, mitzuspielen.“

Kommentieren

Vermarktung: