04.11.2017

Kreisliga-A, Trainer-Interview: Niki Wagner – SG Ehrang

„Sehe Pluwig als Favorit“

11ER: Hallo Herr Wagner, trotz 25 Punkten ist der Abstand zur Tabellenspitze bereits auf sieben Punkte angewachsen. Halten Sie eine Aufholjagd für realistisch?
Niki Wagner: Ich denke mal in der jetzigen Situation mit einigen Verletzten haben wir erstmal Abstand davon genommen von der Meisterschaft zu reden. Bei einem Spiel gegen Pluwig denke ich sogar, dass Pluwig leicht favorisiert in die Partie geht. Für uns steht das Spiel im Vordergrund ohne erstmal an eine Aufholjagd zu denken.


11ER: Zuletzt schwächelte das Team etwas. Besonders die Niederlagen gegen Könen und Langsur kamen überraschend. Woran machen Sie die mangelnde Konstanz fest?
Niki Wagner: Ich selbst war leider auch vier Wochen außer Gefecht aufgrund einer Gürtelrose. Daher kann ich nur von den Spielen ausgehen, bei denen ich dabei war, wie beispielsweise Osburg oder Schillingen wo wir Punkte liegen gelassen haben. Es war schon so, dass wir in allen Spielen eigentlich deutlich früher führen müssen und letztlich die Gegentore viel zu einfach bekommen. Leider kann ich daher gar nicht genau sagen, woran es liegt. Meist sind es wohl Details die solche Spiele entscheiden, dennoch haben wir es leider nicht geschafft die erhoffte Konstanz auf den Platz zu bringen.

11ER: Nun kommt es zum Verfolger-Duell mit der DJK aus Pluwig. Welches Spiel erwarten Sie?
Niki Wagner: Ich muss schon sagen, dass Pluwig noch stärker einzuschätzen ist als Schillingen. Die Mischung beim Gegner zwischen erfahrenen und jungen Spielern stimmt einfach und das Umschaltspiel ist richtig gut. Das wird eine sehr harte Aufgabe für uns.

11ER: Wird es personelle Veränderungen im Vergleich zur Partie gegen Schweich II geben?
Niki Wagner: So wie es aussieht werden alle Spieler wieder zur Verfügung stehen, welche auch gegen Schweich dabei waren. Verletzte Spieler wie Flavio Schuster, Kevin Schmitt, Felix Faber, Florian Barthel, Benjamin Barthel und Philippe Gericke werden leider nicht zurückkommen. Da sind die Verletzungen teilweise zu schwerwiegend.

11ER: Trotz der Auswärtspartie kann für die SG Ehrang eigentlich nur ein Sieg zählen, korrekt?
Niki Wagner: Grundsätzlich würde ich nie sagen, dass wir mit einem Punkt zufrieden sind. Wir werden uns Gedanken machen, wie wir das Spiel gewinnen können, da wir darauf momentan angewiesen sind. Dennoch wird es gegen Pluwig natürlich nicht einfach werden die drei Punkte einzufahren.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

DJK Pluwig-Gusterath

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Ehrang/Pfalzel

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)