09.09.2017

Kreisliga-A, Trainer-Interview: Andreas Schneider – SV Föhren

„Müssen uns belohnen“

11ER: Hallo Herr Schneider, nach der herben Auftaktpleite war die Sorge groß, dass der Saisonstart in die Hose geht. Welches Fazit ziehen Sie nach den ersten vier Spielen?
Andreas Schneider: Nachdem wir das Spiel gegen Pluwig analysiert haben, wurden wir nicht nervös, da wir uns die Niederlage ganz gut erklären konnten. In den letzten Spielen sind wir besser in die Saison gekommen. Es fehlen momentan ein bisschen die Ergebnisse, obwohl wir eigentlich ganz gut spielen. Es fehlt auch letztlich daran, dass wir uns nicht immer für gute Leistungen belohnen. Gegen Kordel wurden wir beispielsweise eiskalt erwischt. Es ist aber natürlich Luft nach oben, denn zufrieden sind wir mit der Punkteausbeute noch nicht. Ich sehe allerdings, dass wir uns weiterentwickeln, daher bin ich mit der Leistung der Mannschaft häufig zufrieden.


11ER: Woran muss Ihrer Meinung nach in den letzten Wochen gearbeitet werden, um wieder ganz oben angreifen zu können?
Andreas Schneider: Die Saison ist ja noch ganz frisch. Wir werden im Training schon den Hebel ansetzen, um bestimmte Dinge zu verbessern. Wir möchten oben mitspielen. Das ist auch unser Saisonziel. Wir können aber alles realistisch einschätzen und werden daher nicht nervös. Auch wenn das Ein oder Andere noch nicht so gelaufen ist, wie wir uns das gewünscht hätten. 

11ER: Wie gestaltet sich die personelle Lage vor dem nächsten Heimspiel?
Andreas Schneider: Christopher Haubrich und Carsten Lambrecht werden auf jeden Fall fehlen. Bei Peter Thielmann muss man abwarten, da er sich gegen den SV Sirzenich eine Rippenprellung zugezogen hat. Wir hoffen natürlich, dass es bei ihm zur kommenden Partie bereits reichen wird. Ansonsten sollten alle soweit an Bord sein. 

11ER: Nun kommt der FSV Tarforst II. Welchen Gegner erwarten Sie in dieser Begegnung?
Andreas Schneider: Ich erwarte eine gute Fußballmannschaft. Tarforst kann einen ordentlichen Ball spielen und wird auch nach vorne agieren wollen. Es ist ein attraktiver Gegner, sodass ich ein dementsprechend gutes Spiel erwarte. Tarforst ist generell fußballerisch gut bestückt und hat die Möglichkeit, spielerisch mit jeder Mannschaft in der A-Klasse mitzuhalten. 

11ER: Welches Ziel geben Sie Ihrer Mannschaft mit auf den Weg? Eigentlich zählen momentan nur drei Punkte, korrekt?
Andreas Schneider: Unsere Heimspiele wollen wir generell immer gewinnen. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

SV Föhren

Noch keine Aufstellung angelegt.

FSV Tarforst II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)