27.05.2017

Fazit: Alexander Müller – (Geschäftsführer) und Achim Cossmann

„Eine Mannschaft – ein Ziel“

Die Mission für die Saison 2016/2017 war klar: oben mitspielen und dem Meisterfavorit SV Fisch das Leben so
schwer wie nur möglich machen.

Nach einer kleinen Startschwierigkeit zeigte sich schnell, dass der FC Kommlingen das Potenzial hat, um oben mitzuspielen. Im direkten Duell gegen den SV Fisch musste man trotz einer hervorragenden Leitung eine Niederlage einstecken. Ab da war aber klar, dass man nicht nur oben mitspielen, sondern man auch den Meistertitel nach Kommlingen holen wollte. Kleinere Rückschläge steckte die Mannschaft dank eines guten Mannschaftsgefüges schnell weg. Hier gilt ein großer Dank dem Trainer Luis Alcavil, der aus guten Einzelspielern ein super Team geformt hat.
Zur Rückrunde verstärkte sich der FC Kommlingen mit drei neuen Spielern. Im VG Pokal setzte man sich klar gegen den Rivalen aus Krettnach durch. Aus diesem Spiel holte man sich die letzte Motivation auf dem Weg zur Meisterschaft. Nach dem Sieg gegen den SV Wasserliesch stand der FC Kommlingen verdient auf Platz eins und konnte aus eigener Kraft Meister werden. Die letzten Spiele kosteten dann auch viel Kraft und man machte sich das
Leben selbst schwer. Man zeigte nicht mehr den Fußball, den man zuvor gezeigt hatte, doch das war egal, denn am Ende holte man auch aus diesen Spielen die drei Punkte. Und wer zuhause ungeschlagen ist und nach einer umkämpften Saison ganz oben steht, der darf sich auch verdient Meister nennen. Der FC Kommlingen freut sich nun auf die neue Herausforderung und das Ziel ist klar: die Klasse halten und die „Großen“ ärgern.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe