09.09.2017

Bezirksliga, Trainer-Interview: Stephan Zimmer – SG Wallenborn

„Andy ist immer präsent“

11ER: Herr Zimmer, ist die Niederlage gegen Ruwertal ein Beleg dafür, dass die Kräfteverhältnisse wieder zurechtgerückt sind?
Stephan Zimmer: Nein. Wenn Du einen schlechten Tag erwischst, kannst du gegen jeden verlieren. Wenn du nicht hundert Prozent bei der Sache bist, dann verlierst Du jedes Spiel. Da reichen eben keine 90 Prozent. Und die hatten wir am Sonntag gegen Ruwertal nicht.


11ER: Wie schätzen Sie den Saisonstart ein?
Stephan Zimmer: Mit sieben Punkten bin ich da schon zufrieden. Wir wollten klar den zweiten Tabellenplatz vor dem Ruwertal-Spiel verteidigen, deshalb ist die Enttäuschung darüber schon groß, dass es uns nicht gelungen
ist. Die ersten zwei Spiele waren richtig gut.

11ER: Was hat die Mannschaft aus der Zittersaison des Vorjahres gelernt?
Stephan Zimmer: Wir standen auch im Jahr davor im Abstiegskampf. Wir haben uns schon stabilisiert, allein durch die Präsenz von Andy Hesslein. Der 18er-Kader ist nicht die Welt. Wir können zwei, drei Leute ersetzen, aber nicht mehr. Wir haben uns qualitativ weiterentwickelt.

11ER: Ein Wort zu Andy Hesslein. Was macht ihn so wertvoll für die Mannschaft?
Stephan Zimmer: Er ist immer präsent, geht voran und hat fußballerisch eine Top-Qualität. Bei Andy hat alles Hand und Fuß, was er macht. Er bringt als Co-Trainer neue Dinge in die Trainingsgestaltung ein, die den Jungs immensen Spaß bringen. Durch seine reduzierte Trainingsbelastung ist er weniger verletzungsanfällig. 

11ER: Jetzt geht es zur SG Saartal. Wie schätzen Sie den Gegner ein?
Stephan Zimmer: Die Mannschaft hat eine unheimliche Qualität nach vorne, aber auch ihre Probleme im Defensivbereich. Die Mannschaft hat einen Trainer mit viel Erfahrung, auch im Ausland, ist jung, dynamisch und laufstark. Da wird jede Menge Arbeit auf uns zukommen. Durch die zwei Jahre in der Rheinlandliga haben die
Spieler wichtige Erfahrungen mitnehmen können.

11ER: Welche Rolle spielen jetzt die jungen Spieler in Ihrem Team?
Stephan Zimmer: Niki Koch könnte noch A-Jugend spielen, er ist ein sehr talentierter Spieler, der regelmäßig seine Einsatzzeiten kriegt. Daniel Zunk ist seit zwei Jahren dabei und auch erst 20. Er hat im letzten halben Jahr eine sehr gute Entwicklung genommen. Auch die jungen Tobias Jung und Jonas Häp haben einen Sprung nach vorne gemacht. Wir brauchen solche Spieler, die nachrücken und die Lücken schließen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Aufstellungen

SV Schoden

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Wallenborn

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)