24.03.2018

Kreisliga A, Trainer-Interview: Helmut Freischmidt – DJK St. Matthias

„Müssen den Schalter umlegen“

11ER: Hallo Herr Freischmidt, eine ungemütliche Woche liegt hinter Ihrem Team. Nur einen Punkt gab es aus drei Spielen. Wie steht es um die derzeitige Form Ihrer Mannschaft?
Helmut Freischmidt: Unsere Vorbereitungsphase ist nicht optimal verlaufen. Der ein oder andere Spieler hat das vielleicht zu locker gesehen und etwas unterschätzt. Die Kondition ist im Fußball dann doch oftmals der entscheidende Faktor. Auch die vielen Verletzten kommen natürlich dazu. Wenn wir die beiden Spiele gegen Konz und Detzem gewonnen hätten, wäre die Lage jetzt eine ganz andere. So punkten die anderen, sodass wir in die Bredouille kommen.


11ER: Der Verein ist endgültig im Abstiegskampf angekommen. Was muss in den kommenden Wochen verbessert werden, um am Ende nicht durchgereicht zu werden?
Helmut Freischmidt: Ich hoffe natürlich zunächst mal, dass der ein oder andere Spieler wieder dazu stößt. Wichtig wird es sein, dass wir jetzt auch mal gegen Teams über uns punkten. Ganz egal, ob das Ehrang oder Osburg in den nächsten Wochen ist. Auch unser Training muss kontinuierlicher werden. Da müssen wir einfach Gas geben. Uns muss bewusst werden, dass wir ein Spiel nur als Mannschaft gewinnen können.

11ER: Mit der SG Ehrang wartet nun alles andere als ein Aufbaugegner. Wie wollen Sie das Spiel angehen?
Helmut Freischmidt: Ich denke nicht, dass Ehrang uns unterschätzen wird. Auch dort weiß man, dass wir eigentlich gute Spieler in den eigenen Reihen haben. Wir müssen den Schalter jetzt umlegen. Zudem müssen wir mit der Mannschaft auch mal Tacheles reden, um herauszufinden, was die Mannschaft wirklich will. Zweimal absteigen möchte sicherlich keiner.

11ER: Wie steht es um die personelle Situation vor der Partie gegen Ehrang?
Helmut Freischmidt: Ich kann da leider noch nicht allzu viel sagen. Ich hoffe, dass keiner zusätzlich fehlen wird. Wenn es gut läuft, werden zwei oder drei Spieler noch mal hinzukommen. Davon erhoffe ich mir dann schon eine gewisse Stabilität gegen einen Gegner wie Ehrang.

11ER: Wären Sie nach den bisherigen Negativerlebnissen gegen eine Mannschaft wie Ehrang mit einem Punkt zufrieden?
Helmut Freischmidt: Es wäre vermessen zu sagen, dass wir gegen Ehrang ins Spiel gehen und gewinnen. Wenn wir gegen Ehrang einen Zähler holen, dann wird es vermutlich niemanden geben, der sich nach der Partie beschwert. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

DJK St. Matthias Trier

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Ehrang/Pfalzel

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)